Made in Germany                                                                                                   Dezember 2016

 

Ein Projekt nicht über deutsche Musik, aber mit Musik aus Deutschland.

 

Das Freiburger Akkordeon Orchester schließt mit diesem Projekt das Konzertjahr 2016 ab, um sich den Einflüssen von deutscher Kunst und Kultur auf über 300 Jahre Musikgeschichte zu widmen. Mit exportierter Musik und importierten Komponisten von Bach über Schubert bis in die Neuzeit, erklingt ein Kaleidoskop unterschiedlichster Musiken und Gattungen. Ein Projekt bei dem deutlich wird, wie Made in Germany auch im musikalischen Sinne immer schon eine globalisierte Idee von Import und Export war.

 

 

 

 

Programm                                                     

 

 

 

Präludium und Fuge XXII b-moll
aus dem WTK I, BWV 867 (1722)          

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

 

 

Das Meer (1943)
aus dem Zyklus „Tönende Landschaften“
Hugo Herrmann (1896-1967)

 

 

Der Doppelgänger (1828)
nach einem Text von H.Heine (1797-1856)
Franz Schubert (1797-1828)

 

 

Ständchen (1828)
nach einem Text von L.Rellstab 1799-1860

Franz Schubert (1797-1828)

 

 

The Robots (1977)

Kraftwerk (gegr. 1970)

 

 

Arioso und Gavotta con Arietta
aus der Sinfonischen Suite (1932/1964)

Wolfgang Jacobi (1894-1972)
 

 

Aton-Kanon

Uros Roijko (*1954)
   

Deutscher Tanz (1604)

Melchior Franck (1580-1639)
   
Aus meines Herzens Grund (1603)

V. Haussmann (1560-1614)

 

 

In Muaders Stübeli                                    Christian Billian (*1972)
 

 

Stübeligsang

Christian Billian (*1972)
   
Stübelisproch Christian Billian (*1972)
   
Ich hab die Nacht geträumet Max Reger (1873-1916)
   
Tango Stefan Wolpe (1902-1972)
   
Novitango Astor Piazzolla (1921-1992)
   
Buenos Aires Hora Cero Astor Piazzolla (1921-1992)
   
Jon (Uraufführung für Akkordeonorchester) Marina Baranova (*1981)

 

 
   
   
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiburger Akkordeon Orchester